Was ist Tadalafil?

Wenn es trotz sexueller Erregung und Stimulation bei einem Mann zu keiner Erektion kommt, dann löst das oft große Ängste aus. Es komm nicht zum erwünschten Geschlechtsverkehr, weil der Penis nicht steif werden kann oder auch zu schnell wieder erschlafft. Wenn ein Mann beim Arzt Hilfe sucht, wird ihm dieser möglicherweise das Medikament Tadalafil verschreiben. Der Wirkstoff Tadalafil verbessert die Erektion.

Aufgrund des fortgeschrittenen Alters, verschiedener Erkrankungen, des Lebensstils oder auch wegen Stress oder Depressionen leiden weltweit immer mehr Männer an erektiler Dysfunktion. Kein Mann muss sich damit abfinden. Tadalafil kann wieder zu guter Sexualität und besserer Lebensqualität führen, da eine gut funktionierende Erektion für das Selbstbewusstsein des Mannes sehr wichtig ist.

Tadalafil ist ein PDE-5-Hemmer, ein Phosphodiesterase-5-Hemmer, was bedeutet, dass es den Abbau eines erektionsfördernden Enzymes verhindert. Der Schwellkörper im Penis bleibt länger mit Blut gefüllt und steif. Tadalafil gibt es in verschiedenen Stärken. Es kann kurz vor dem gewünschten Geschlechtsverkehr eingenommen werden und verhilft dann zur Erektion. Niedrig dosiertes Tadalafil kann als Konstanztherapie verwendet werden. Dafür wird täglich zur gleichen Zeit eine Tablette eingenommen. Durch die regelmäßige und dauerhafte Zufuhr der Tabletten und der langen Halbwertszeit beim Abbau, bleibt eine gewisse Menge des Wirkstoffes im Körper enthalten und ermöglicht Männern, die regelmäßig Geschlechtsverkehr haben wollen, spontanen Sex.

Wie nehmen Sie Tadalafil richtig ein?

Damit das Potenzmittel Tadalafil richtig wirken kann, gibt es einige Punkte, die beachtet werden müssen.

Die Tablette wird unzerkaut mit etwas Wasser eingenommen. Bis zum Wirkungseintritt vergeht etwa eine bis eineinhalb Stunden. Dies sollte vorher bedacht werden, damit es nicht zu bösen Überraschungen kommt.

Bei Tadalafil ist es unwichtig, ob es zusammen mit Nahrung oder auf nüchternen Magen genommen wird. Die Wirkung wird nur verzögert, wenn vorher fettes Essen oder Alkohol konsumiert wurde.

Die Dosis beträgt eine Tablette. Tadalafil hat einen Wirkzeitraum von bis zu 36 Stunden und wird gerne am Wochenende genommen. Sollten Sie Tadalafil in den Wirkstoffgrößen von 2,5 oder 5 mg erhalten, so nehmen Sie diese Tabletten täglich einmal ein. Das hat den Vorteil, dass Sie immer Ihren Mann stehen – auch wenn Ihre Partnerin spontan Sex möchte. Tadalafiltabletten ab 10 mg werden nur vor einem Geschlechtsverkehr eingenommen.

Die Tabletten selber erhöhen nicht Ihre Libido. Wenn Sie unter sexueller Unlust leiden, hilft Ihnen kein Potenzmittel. Sie bekommen ohne sexuelle Stimulation auch keine Erektion.

Gibt es irgendwelche Nebenwirkungen von Tadalafil?

Kurzzeitig können ein paar Nebenwirkungen auftreten. In den meisten Fällen handelt es sich um eine verstopfte Nase oder Rötungen im Gesicht. Mit Nachlassen der Wirkung von Tadalafil gehen die Symptome auch zurück.

Eine Dauererektion ist bei vorschriftsmäßiger Einnahme ausgeschlossen. Wird die Potenzpille überdosiert, kann eine lang anhaltende und schmerzhafte Erektion zustande kommen, die ärztlich behandelt werden muss.

In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass Tadalafil keine Wirkung zeigt. Dann ist man ein Non-Responder und muss auf ein anderes Potenzmittel ausweichen.